Foto: ORF

Der ORF in 1.800 Bildern: Und die Frisur hält

Ansichtssache
1. Dezember 2017, 09:40

Auf knapp 700 Seiten versammeln ORF-Wissenschaftsredakteur Andreas Novak und Historiker Oliver Rathkolb die Geschichte des öffentlich-rechtlichen Fernsehens

Die Geschichte des österreichischen Fernsehens beginnt mit einer Störung. Der neue Sender war am 1. August 1954 gegen 18 Uhr noch keine Stunde alt, eben diskutierten noch Chefredakteure, ob "das Fernsehen eine Gefahr für die Presse" sein könnte, als es auf den Bildschirmen plötzlich wieder dunkel wurde.