Foto: APA/BARBARA GINDL
User

Die schönsten Adventmärkte?

User-Diskussion
7. Dezember 2017, 14:00

Sie gehören zur Vorweihnachtszeit wie Keksebacken und Geschenkebesorgen. Welche Weihnachtsmärkte haben Ihnen besonders gut gefallen?

Ist es draußen kalt, die Einkaufsstraßen überfüllt und Weihnachten nur noch wenige Wochen entfernt, ist die Saison für die Adventmärkte in vollem Gange. Das Konzept ist überall recht ähnlich: kleine Holzhütten, in denen kulinarische Genüsse und allerlei weihnachtlicher Klimbim verkauft werden, während im Hintergrund ein Soundtrack an Weihnachtsliedern für besinnliche Stimmung sorgen soll.

Das kann von Markt zu Markt unterschiedlich geschmackvoll ausfallen. Mancherorts gibt es Langos, Zuckerwatte und Plastikspielzeug zu erstehen, woanders bekommt man traditionelles Kunsthandwerk und deftige regionale Schmankerln. Egal wie das Marktangebot ausgerichtet ist, der Kälte rückt man da wie dort auf die gleiche Art zuleibe: mit dampfendem Punsch und Glühwein.

Adventmärkte da und dort

Allein in Wien gibt es einige Weihnachtsmärkte zur Auswahl:

Für viele haben die kleineren Märkte im ländlichen Gebiet einen besinnlicheren Charme:

Und auch außerhalb Österreichs gibt es viele sehenswerte Adventmärkte – so wie den traditionsreichen Nürnberger Christkindlesmarkt, den Striezelmarkt in Dresden, den Weihnachtsmarkt am Prager Altstädter Ring oder im Kopenhagener Freizeitpark Tivoli. Auch einige User konnten sich schon von den Qualitäten anderer europäischer Adventmärkte überzeugen:

Ihre Empfehlungen?

Welchen Weihnachtsmarkt finden Sie am schönsten? Welcher ist einen Tagesausflug oder sogar eine Reise wert? Und welcher Markt hat Sie enttäuscht? (aan, 7.12.2017)