36 Punkte bei Rockets-Rekord

4. Dezember 2017, 10:33

Sechs Auswärtssiege mit 15 Punkten-Unterschied sind neuer NBA-Rekord

Los Angeles/Miami – Die Houston Rockets haben am Sonntag mit dem 118:95-Erfolg bei den Los Angeles Lakers für einen neuen NBA-Rekord gesorgt. Das Team aus der texanischen Metropole hat seine jüngsten sechs Auswärtsspiele allesamt mit mindestens 15 Punkten Vorsprung gewonnen und damit für ein Novum in der besten Basketball-Liga der Welt gesorgt. Rockets-Matchwinner war James Harden mit 36 Punkten und neun Assists.

Auch der Titelverteidiger feierte einen klaren Sieg in der Fremde: Die von ihrem Kapitän Stephen Curry mit 30 Punkten angeführten Golden State Warriors fegten Miami Heat mit 123:95 vom Parkett. Für das Team aus Oakland war es wie für Houston der 18. Saisonerfolg, die Rockets haben aber zwei Spiele weniger ausgetragen als der amtierende NBA-Champion und führen deshalb die Western Conference mit einer Siegquote von 81,8 Prozent an. (APA, 4.12.2017)

Sonntag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA):

Los Angeles Lakers – Houston Rockets 95:118,
Miami Heat – Golden State Warriors 95:123,
New York Knicks – Orlando Magic 100:105,
Minnesota Timberwolves – Los Angeles Clippers 112:106,
Oklahoma City Thunder – San Antonio Spurs 90:87