Foto: APA/HANS PUNZ

Vitouch tritt als Präsident der Universitätenkonferenz ab

5. Dezember 2017, 16:07

Der Rektor der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt steht als Chef nicht mehr zur Wahl. Das Pendeln nach Wien sei nur eine Zeitlang möglich gewesen

Wien – Der Präsident der Universitätenkonferenz, Rektor Oliver Vitouch, tritt von seiner Funktion zurück. Nach 17 Monaten im Amt steht er am kommenden Montag nicht mehr zur Wahl. Ein Sprecher der Universitätenkonferenz bestätigte dem STANDARD einen entsprechenden Bericht der "Presse".

Der Rektor der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt hatte das Amt im Mai 2016 von Sonja Hammerschmid übernommen, nachdem diese Bildungsministerin für die SPÖ geworden war. Als Grund für sein Abtreten gibt Vitouch zeitliche Gründe an. Das Pendeln zwischen Wien und Klagenfurt sei nur eine gewisse Zeit lang mit der Familie vereinbar.

Wen die Rektoren der öffentlichen Universitäten nun am Montag zu ihrem Präsidenten wählen, ist offen. Die "Presse" berichtet, dass Eva Blimlinger, Rektorin der Akademie der bildenden Künste, antritt. Bisherige Vizepräsidentin war die Rektorin der Wirtschaftsuniversität Wien, Edeltraud Hanappi-Egger. (red, 5.12.2017)