Foto: Nathan Murrell

Das beste Stück ... nachgefragt bei Doris Golpashin

Kolumne |
9. Jänner 2018, 16:41

Michael Hausenblas fragt die Schauspielerin und Moderatorin, warum sie immer einen Adrenalinstick dabeihat

"Mein bestes Stück mag ungewöhnlich sein, es ist mir aber tatsächlich der wichtigste Gegenstand. Meine 'Tür zum Leben'. Das Ding heißt 'Fastjekt' und ist ein Adrenalinstick, den ich nicht zum Spaß durch meinen Alltag führe. Im Notfall kann er mein Lebensretter sein.

Ich wurde vor einigen Jahren von einer Wespe gestochen, fiel innerhalb von Sekunden in Ohnmacht, und als ich wieder wach wurde, merkte ich, dass ich nicht mehr atmen konnte. Mein Hals war komplett geschwollen, und es war unmöglich zu schlucken. Ich wusste, wenn jetzt nicht gleich jemand kommt, war es das: Wegen so einer kleinen Wespe – der absolute Albtraum! Ich wusste bis zu diesem Zeitpunkt nichts von meiner Allergie und bin froh, nicht alleine gewesen zu sein. Mittlerweile lasse ich mich hyposensibilisieren. Das kann allerdings fünf Jahre dauern. Deshalb verlasse ich ohne diesen Stick niemals das Haus. Klar bin ich froh, dass ich ihn noch nie benutzen musste. Aber es ist ein gutes Gefühl, ihn dabeizuhaben." (Michael Hausenblas, RONDO, 9.1.2018)

Weiterlesen:

Neue "Vorstadtweiber"-Folgen im ORF: Frische Männer

Forum+: Gemeinsam "Vorstadtweiber" schauen

Doris Golpashin ist derzeit in der dritten Staffel der ORF-Serie "Vorstadtweiber" zu sehen.