Foto: Sky

Weihnachten, Fest des Schauens

Ansichtssache |
23. Dezember 2017, 10:00

Mit wärmsten Empfehlungen: Binge-Watching während der Feiertage

Wien – Spätestens wenn die Lichter am Tannenbaum erloschen, die Geschenke ausgepackt sind und der Festtagsbraten verspeist ist, droht sie: die weihnachtliche Sinnkrise, begleitet vom dunklen Gefühl der Leere, Post-Weihnachtselend mit allen Konsequenzen: Frustessen, erhöhter Konsum von Alkohol oder anderer schädlicher Substanzen, Sprachlosigkeit und Unfreundlichkeiten unter Familienmitgliedern, schließlich: völlige Entfremdung.

Zum Glück gibt es das Serienparadies, das solche Löcher schnell und dank eines immervollen Video-Gabentischs verlässlich zu stopfen vermag. Zum Genuss empfohlen ist in dieser Zeit Ware, die man das ganze Jahr aufschieben musste, weil Pflichtprogramme zwischen Game of Thrones und Stranger Things abgearbeitet werden mussten. Die nächsten Tage bleibt somit die Küche kalt für Herzensangelegenheiten: