Foto: Peter Krivograd / ip|media / ORF

Jahreswechsel im TV: Pilawa und Donauwalzer meistgesehen

1. Jänner 2018, 15:41

ORF-Silvesterquoten von "Kaiser" bis "Müllers Programm"

Wien – Das Silvesterprogramm des ORF? Könnte man mit dem berühmten Satz aus "Dinner for One" beantworten: "Same procedure as every year." Dem jedes Jahr sehr ähnlichen Ablauf passen sich auch die Quoten an, der ORF ist zum Jahreswechsel beim Publikum jedenfalls erste Wahl.

Meistgesehene Sendung im ORF war am Abend zum Jahreswechsel das Läuten der Pumerin und der Donauwalzer: Auf ORF1 schauten 425.000 zu, was einem Marktanteil von 22 Prozent entspricht. Auf ORF 2 waren 852.000 dabei, das bedeutet einen Marktanteil von 44 Prozent.

Im Showprogramm zu Silvester hatte ORF 2 die Nase voran: Jörg Pilawas Silvestershow verzeichnete durchschnittlich 504.000 Zuschauer (24 Prozent Marktanteil).

Auf ORF 1 zog "Dinner for One" 421.000 Zuschauer (20 Prozent) an. Die Audienz des "Kaisers" sahen um 23.47 Uhr 374.000.

Meist gesehene Sendung bei Privaten war der Witze-Stammtisch auf Puls 4 mit 104.000 Zuschauern. (red, 1.1.2018)