Foto: APA/HANS PUNZ

1,1 Millionen Zuseher für Riccardo Mutis "Neujahrskonzert" im ORF

2. Jänner 2018, 11:35

Der Marktanteil lag bei 49 Prozent und damit unter dem des Vorjahres – Eine Million sah in der Pause den Film "Wiener Moderne 1918 – 2018"

Wien – Das traditionelle "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker" am 1. Jänner 2018 erreichte wieder ein Millionenpublikum. Die 60. ORF-Live-Übertragung des weltweit meistübertragenen Klassikereignisses – zum fünften Mal geleitet von Riccardo Muti – kam am Montag in ORF 2 auf bis zu 1,25 Millionen Zuseher als Spitzenwert.

Durchschnittlich sahen den zweiten Konzertteil 1,14 Millionen, der Marktanteil lag bei 49 Prozent. "Wiener Moderne 1918 – 2018", der von Georg Riha gestalteten Film, verbuchte in der Konzertpause im Schnitt eine Million Zuseher.

Den ersten Teil des Neujahrskonzerts verfolgten durchschnittlich 877.000 Seher bei 49 Prozent Marktanteil. Das bis jetzt meistgesehene Neujahrskonzert stammt aus dem Jahr 2013 mit durchschnittlich 1,25 Millionen Zuseher für den zweiten Teil. Im Vorjahr waren es 1,16 Millionen bei einem Marktanteil von 56 Prozent.

Die Neujahrsansprache des Bundespräsidenten ließen sich um 19:46 Uhr in ORF 2 im Schnitt 1,08 Millionen Zuseher nicht entgehen, zeitgleich in ORF 1 waren weitere 145.000 mit dabei. (red, 2.1.2018)