Foto: PUBG

"PUBG": Erneut Lootboxen integriert, die man nur mittels Bezahlung öffnen kann

11. Jänner 2018, 15:51

Sind auf Test-Servern zu finden – Erstversuch wurde sehr negativ gesehen

Beim Battle-Royale-Hit "PUBG" werden wohl in Bälde Lootboxen integriert, die sich nur mittels Bezahlung von Geld öffnen lassen. Konkret handelt es sich dabei um das sogenannte "Desperado Crate". Um dieses zu öffnen, sind 2,50 Euro fällig.

Bereits auf Test-Servern zu finden

Das "Desperado Crate" bietet aber wie die restlichen Lootboxen keine spielerischen Vorteile, sondern lediglich kosmetische Objekte. Auf den "PUBG"-Test-Servern sind die neuen Kisten bereits integriert, es dürfte somit nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen, bis diese auf den Live-Servern landen.

Erstversuch kam nicht gut an

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass bei "PUBG" mit kostenpflichtigen Lootboxen experimentiert wird. Im Rahmen der Gamescom gab es bereits spezielle Kisten, die sich nur mittels Bezahlung öffnen ließen. Die Community reagierte damals sehr negativ. Die Entscheidung wurde vonseiten der Entwickler damit begründet, dass man auch längerfristig regelmäßige Einnahmen benötige. (red, 11.01.2018)