Gizi

27. Dezember 2005, 17:44

Auszucken in Österreich und Schweden

Aus dem hohen Norden erreicht mich das folgende E-Mail: "Hej! Befinde mich zur Zeit in Nordschweden auf Erasmussemester (daher verwend ich schamlos IKEA-artiges Du) und verfolge atemlos und freudig per Internet das lustige Wörterbuch. Wie wäre es einmal damit ,Do kriag i an Gizi!’ im Sinne von ,i zuck aus’, also wütend werden. Hat das was mit Kitzeln zu tun - ,gizzigizzi’ is doch die lautliche Untermalung, wenn man jemandem in der Absicht, ihn zum Lachen zu bringen, an die Hüften geht...? Mit wortreichen Grüssen aus Umeå".

Die Gizi-Frage reiche ich gerne an die Leser weiter: Wer verwendet die Formulierung und was bedeutet es für sie oder ihn? Herzlichen Gruß an Birgit (und auch an Rudolf, das rotnasige Rentier, falls es sich in Nordschweden blicken lässt).

Von
Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.

Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an
christoph.winder@
derStandard.at
.