Sternchen

3. Jänner 2007, 14:57

Ungelenke Wortgebilde

Herr G.H. schreibt mir: "Ähnlich dem ,Tschüssili’ unter die Rubrik Infantilismen fällt die besonders in Diskussionsforen, aber auch in E-mails anzutreffende Sitte, persönliche Befindlichkeiten in ein ungelenkes Wortgebilde zu verpacken und mit zwei Sternchen am Anfang und Ende zu versehen *totalvondensockenbin*, *michanbrunzenvorlachen* etc."

Ich danke für den Tipp und schildere gleich auch meine persönliche Befindlichkeit:*miraufdieschnellenixgescheitesdazueinfallen
abervielleichtdielesereinpaarlustigepostingsdazuschreiben*

Von
Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.

Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an
christoph.winder@
derStandard.at
.