, Redaktion

Schätzomative

Sie sprechen mit einem lustigen Kampl

Ein altbekanntes, aber immer noch weit verbreitetes Fundstück aus dem Schatzkästchen des sprachlichen Alltagshumors. Der Trick besteht darin, statt "schätzungsweise" "schätzomative" zu sagen: So gibt man sich seinem Gesprächspartner sofort als ein lustiger Kampl zu erkennen.

"Ich fahr’ jetzt seit schätzomative fünf Jahren Skateboard". Vergleichbar dem Sichel-Scherzchen. Existiert auch in der – weit weniger gebräuchlichen - Version "Schätzimative". (Danke an Christian Sch. für den Tipp!)

Von
Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.

Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an
christoph.winder@
derStandard.at
.
Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart