, Redaktion

Selbstbezettler

Ein Wörtergruß aus dem Postwesen

Vom Wort "zetteln" war hier unlängst schon die Rede, aber was ist mit dem Wort "Selbstbezettler" gemeint, das Herr R. E. auf einem Formular der Österreichischen Post AG entdeckt und an Winders Wörterbuch geschickt hat? Sollte ein Selbstbezettler gar jemand sein, der sich selbst Zungenküsse verabreicht?

Mitnichten: Ein Selbstbezettler ist jemand, der der Post Arbeit abnehmen darf bzw. sogar abnehmen muss. Herr R. E. hat mir dazu freundlicher Weise den Paragraphen 109 der Österreichischen Postordnung zugeschickt, welcher da lautet: "§ 109. Die Postämter sind berechtigt, Absendern, die regelmäßig bescheinigte Postsendungen in größerer Zahl aufgeben, das Bekleben der Postsendungen mit postamtlichen Klebezetteln, das Abwiegen, das Anbringen der Gewichts- und Gebührenangabe auf den Postsendungen sowie das Eintragen der Aufgabenummer, des Gewichtes und der Gebühr im Postaufgabebuch (-bogen) bis auf Widerruf zu gestatten oder diese Obliegenheiten von ihnen zu verlangen (Selbstbezettler)."

Danke und ein dreifach Hoch dem Heiligen Bürokratius!

Von
Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.

Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an
christoph.winder@
derStandard.at
.

Selbstbezettler.PDF

Größe: NaN MB

Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart