, Redaktion

Handyfonieren

Telefonieren mit einem populären Gerät

Zur Geschichte des Wortes "Handy" gibt es Massen von Material im Internet (zum Saufuattara, zum Säuefüttern, würde man in Vorarlberg sagen). Ich verzichte daher darauf, mich auf dieses Thema weiter einzulassen und beschränke mich auf die Feststellung, dass es sich bei diesem Wort um einen so genannten Scheinanglizismus handelt, ein Wort, das zwar Englisch klingt, es aber mitnichten ist: Wer im englischsprachigen Raum von seiner Handgurke (haha!) als einem "Handy" sprechen würde, riskiert, missverstanden zu werden: In Amerika heißt dieser populäre Apparat "cellular phone" oder "cell phone", in Großbritannien "mobile (phone)" – wobei ich nicht ausschließe, dass das nur geografische Näherungswerte sind und manchmal auch in Washington D.C "mobile" gesagt wird bzw. in London "cell phone". Das englische "handy" bedeutet so viel wie "bequem, geschickt, passend, anstellig" – und eine nette Redewendung, die sich der p. t. Leser in diesem Zusammenhang vielleicht merken mag, ist "this comes in handy" – das kommt gelegen, das passt, das ist praktisch.

Ihr Chronist möchte Sie auf das Wort "handyfonieren" hinweisen, welches ihn unlängst von einem Werbeplakat der Firma Yesss (was für ein zischfrischer Name!) her angesprungen hat. Unter ökonomischen Gesichtspunkten ist gegen "handyfonieren" nichts einzuwenden, weil es knapper ist als das umständliche "mit dem Handy telefonieren". Dass ich dennoch Probleme hätte, dieses Wort in den Mund zu nehmen, liegt in erster Linie daran, dass es mich stark an die unsägliche Scherzbezeichnung "hallofonieren" (für: telefonieren) erinnert – ich werde also weiter "mit dem Handy telefonieren" sagen, wenn denn die Differenzierung zwischen Handy und Festnetz überhaupt nötig ist. Bei meinen Internetrecherche zu diesem Stichwort bin ich auch auf das Wort "handynieren" gestoßen: Es bedeutet dasselbe wie "handyfonieren" und scheint bei Google immerhin 267 mal auf. Ich bin ihm allerdings noch nie auf freier Wildbahn begegnet.

Wer zum Thema "Scheinanglizismen" weiterforschen will, sei auf folgende Internetseite verwiesen: "ROBB: Erfundene Englische Wörter im Deutschen". Näheres zur Wortgeschichte von "Handy" gibt es z. Bsp. unter "Das Wort 'Handy'". Leserbeiträge zu den Themen "Handy", "handyfonieren", "hallofonieren" und "handynieren" sind gerne erwünscht.

Von
Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.

Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an
christoph.winder@
derStandard.at
.
Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart