, Redaktion

Krätze

Ein Moment des großen Unbehagens

Frau D. T. hat mir ein Mail geschrieben, in dem sie mir verrät, dass sie jedes Mal glaube, "die Krätze zu kriegen", wenn sie einen bestimmten Ausdruck hört ("die Arbeitslounge"). Das Krätze-Wort zur Bezeichnung eines Zustandes von großem Unbehagen oder bei einer unliebsamen Überraschung war mir bisher unbekannt, während ich Formulierungen wie "Ich glaub mein Schwein pfeift", "Ich glaub mich knutscht ein Elch", "Ich glaub mich tritt ein Pferd" etc. etc. sehr wohl in meinem Wortschatz führe (allerdings vorwiegend im passiven).

Möglicherweise können ja die p. t. Leser zur allgemeinen Erbauung und Belehrung noch weitere Redewendungen von diesem Typus preisgeben und verraten, bei welcher Gelegenheit sie diese zu verwenden pflegen.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at.
Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart