, Redaktion

Angedacht

Ein Prachtformulierung im Radio

Im Mittagsjournal vom 6. März 2007 gab es, in einem Bericht über das Flugzeugsunglück von Zell am See, die folgende Prachtformulierung zu hören:

"Ein Trauergottesdienst ist angedacht". Daran knüpfe ich ganz lapidar die Frage an die p.t. Leser: Welche Verben aus dieser Kategorie - andenken, andiskutieren, andebattieren – sind Ihnen denn in letzter Zeit sonst noch untergekommen?

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at.
Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart