derStandard.at/Johanna Scholz

To go

18. September 2007, 17:11

Würze in der Kürze

Was ich immer häufiger lese: "Kaffee to go". Das kommt davon, dass deutsche Wörter oft um so vieles länger sind als ihre englischen Pendants und "Zum Mitnehmen" (12 Buchstaben) "To go" gleich ums Dreifache überragt: Eine schwere Versuchung für jeden Schildermaler und Kaffeeverkäufer, zum englischen Shortcut zu greifen.

Eine superkurze, taugliche deutsche Alternativformulierung für "Zum Mitnehmen" ist meines Wissens noch nicht erfunden worden.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at.