, Redaktion

Jep

Eine angesagte Variante des Ja-Sagens

Neuerdings öfter gehört, vor allem von Pubertierenden: Das Wort "Jep", welches nach meinem Dafürhalten eine ziemlich angesagte Variante von "Ja" sein dürfte, so wie ja auch das in diesem Wörterbuch schon einmal behandelte "Jau" einmal angesagt war.

Bemerkenswert: Unlängst habe ich zufällig einen SMS-Austausch unter Jugendlichen mitbekommen, bei dem ein SMS mit dem Wort "Jep" begann, ohne dass vorher auch nur eine Frage gestellt worden wäre. Möglicherweise hat "Jep" also auch die Funktion eines bloßen Ausrufs, der, aus welch mysteriösen Gründen immer, zeitweilig in den Diskurs eingestreut wird. Wie auch immer: Die p.t. Leser sind herzlich eingeladen, etwaige Beobachtungen zu Verbreitungsgebiet, Verwendung und Bedeutung dieses Wortes beizutragen. (Christoph Winder, derStandard.at/12.02.2008)

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at.

Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart