Foto: Cremer

Bam

27. Mai 2008, 15:55

Rätselhafte Krocha-Vokabel

Es ist mir bewusst, dass ich wahrscheinlich der letzte Autor der Welt bin, der über die Krocha schreibt, aber dennoch liegt mir die Frage am Herzen, was in dem klassischen Krocha-Spruch "Bam Oida" eigentlich mit dem "Bam" gemeint sein könnte. Dass es sich um ein Akronym handelt, schließe ich eher aus, obwohl sich im Internetz mannigfaltige Hinweise auf mögliche Bam-Bedeutungen dieser Art finden: "Bundesvertretung Akademischer Mittelbau", "Bundesanstalt für Alpenländische Milchwirtschaft", "Brooklyn Academy of Music", "Bananen Aufkleber Museum" und so fort.

Hat es etwas mit dem Wienerischen "Bam" (Dialekt für "Baum") zu tun? Und wenn ja: Wie kommt der Bam zu den Krocha? Oder ist der Bam nur ein sinnentleerter, aber klangschöner Ausruf, der einfach nix bedeutet? Für sachdienliche Hinweise auf mögliche Herkunft und Bedeutung des Bams bin ich dankbar.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at.