, Redaktion

Urgschmeidig

Ein Synonym für Ersprießliches

Dieses Wort ist unlängst in meinem Haushalt gefallen (Tochter fände die Anschaffung eines bestimmten Küchenutensils "urgschmeidig"). Das hat mich dazu veranlasst, hier endlich einmal das Wort "gschmeidig", auf das ich von Leserseite schon mehrfach hingewiesen wurde, aufzunehmen. Mit "gschmeidig", das seit einigen Jahren im mündlichen Gebrauch ist, ist soviel gemeint wie: cool, geil, ersprießlich, angenehm.

"Urgschmeidig" bedeutet dann logischerweise urcool, urgeil, urersprießlich, urangenehm. Ich denke, die Verwendung des Wortes geschmeidig für Angenehmes hat uretwas für sich, weil geschmeidige Dinge häufig einen sympathischeren Eindruck erwecken als spitze, spröde oder stachelige. Die p.t. Leser aber bitte ich, mich ur davon zu benachrichtigen, welche Rolle denn das Wort "gschmeidig" in ihrem ganz persönlichen Sprachumfeld spielt.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at.

Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart