Gerald John

Gerald John, Jahrgang 1974, Studium der Geschichte und Politikwissenschaft, ist seit August 2007 Redakteur im Innenpolitikressort des STANDARD. Davor arbeitete er viele Jahre für die Wiener Stadtzeitung "Falter".

E-Mail: gerald.john@derStandard.at

21.6.2017

Finanzierungspläne der SPÖ: Rote Luftbuchungen

Kommentar | 63 Postings
Ungedeckte Schecks sind gerade aus sozialdemokratischer Sicht gefährlich
8.6.2017

Schulreform: Der destruktive Friedensstifter Kurz

Kommentar | 606 Postings
Die Einigkeit, zu der ÖVP-Chef Kurz mahnt, torpediert er selbst
5.6.2017

Steuersenkung: Kurz' wertloses Versprechen

Kommentar | 409 Postings
Soll seine Ansage mehr sein als billiger Populismus, dann muss der ÖVP-Chef vor den Wahlen verraten, wer wirklich die Zeche für die finanziellen Verheißungen zu zahlen hat
23.5.2017

Umweltschutz in Verfassung: Weg mit dem Staatsziel

Kommentar | 79 Postings
Fehlentscheidungen sind Teil des Spiels
18.5.2017

Glawischnigs Erbe: Nicht alles war so trist wie die Schlussphase

Kommentar | 611 Postings
Die scheidende Chefin hinterlässt eine Partei auf respektablem Niveau, die inhaltlich aber weitgehend abgemeldet ist
17.5.2017

Kern scheut Emanzipation von der ÖVP, Kurz Verantwortung

Kommentar | 281 Postings
Die Koalition lebt doch: Das Spiel der unfreien Kräfte
2.5.2017

Dirty Campaigning der ÖVP: Selbstbeschädigende Sudelei

Kommentar | 195 Postings
Die ÖVP gibt allen recht, die der Koalition keine ernsthafte Arbeit zutrauen
12.4.2017

Kinderbetreuung: Frauen sollten es wollen

Kommentar | 119 Postings
Weil sich die Pension nun an allen Arbeitsjahren bemisst, setzt der Einkommensverlust im Alter künftig noch einmal extrahart ein
5.4.2017

Kerns widersprüchliche Haltung

Kommentar | 68 Postings
Beginnt das Relocation-Prinzip zu greifen, ließen sich künftige Flüchtlingswellen besser bewältigen
4.4.2017

Vernunft, die nicht sein darf

Kommentar | 88 Postings
Der Schluss liegt nahe: Die Kürzung der Familienbeihilfe wird nie stattfinden