Adelheid Wölfl
30.10.2017

Separatismus: Rückwärts in die "Eigentlichkeit"

Kommentar | 223 Postings
Ethnisch homogene Nationalstaaten sind so anachronistisch wie unzivilisiert
12.7.2017

Westbalkan-Gipfel in Triest: Schöne Kulisse, wenig Inhalt

Kommentar | 4 Postings
Für einen echten Wandel müsste man besser analysieren, mehr Geld in die Hand nehmen und Neues wagen
29.6.2017

Grenzstreit Sloweniens mit Kroatien: Ätschi-bätschi-Politik

Kommentar | 27 Postings
Bislang war der Hauptblockierer der Balkanstaat Griechenland, nun könnte Kroatien ihm den Rang ablaufen
27.6.2017

Srebrenica-Urteil: Späte Verantwortung

Kommentar | 16 Postings
Das Urteil zur Verantwortlichkeit für das Massaker im Bosnien-Krieg streift die entscheidende politische Frage nicht
12.6.2017

Wahlen im Kosovo: Kosovarische Bürger bleiben auf der Strecke

Kommentar | 4 Postings
Traditionelle Parteien wurden abgewählt
17.5.2017

Mazedonien: Erfolg mit konstantem Druck

Kommentar | 25 Postings
Nur wer Stress macht, bekommt etwas
11.5.2017

Gedenkfeier in Bleiburg: Missbrauchte Erinnerung

Kommentar | 47 Postings
Bosnische Politiker nehmen sich Privilegien heraus, die für die Bürger des Landes wie ein Schlag ins Gesicht sind
7.5.2017

Krise in Mazedonien: Autoritäre Allianz im Osten

Kommentar | 37 Postings
Im Kleinen spiegelt der Machtkampf den Grundkonflikt zwischen Liberalen und Autoritären in Europa wider
28.4.2017

Mazedonien: Rückkehr der Schlafwandler

Kommentar | 4 Postings
Es ist an der Zeit, illiberale völkische Nationalisten auf dem Balkan zu ächten
23.4.2017

Mazedonien: Abschied von Europa

Kommentar | 11 Postings
Das Scheitern der Demokratisierungsversuche in Mazedonien hat auch regionale Auswirkungen. Wenn sich der Westen in seinem Engagement zurückzieht signalisiert das auch den Nachbarländern, dass die EU-Perspektive in immer weitere Ferne rückt