Spezial Spielorte St. Pölten

Spezial Spielorte St. Pölten Ein Insekt auf dem Nestroy, als Reiskorn getanzt

1 Posting
St. Pölten möchte Kulturhauptstadt 2024 werden. Kein Wunder bei dem breiten Kulturprogramm aus unter anderem Tanz, Theater und Musik, Kabarett, Show und Zirkus, das die Spielorte der niederösterreichischen Landeshauptstadt bieten

Von akrobatischen Selbstversuchen bis zu zeitgenössischem Circus

Frisches, junges Programm an drei Spielorten der Landeshauptstadt Niederösterreichs

Brigitte Fürle: "Brücken bauen in der größten politischen Krise"

Interview
Seit 2013 ist sie Intendantin des Festspielhauses St. Pölten. Zur Mitte ihrer fünften Saison erläutert sie, wie das Programm gedacht ist, was die große Bühne des Hauses kann und wie wichtig die Einbindung des Publikums ist.

Marie Rötzer: "Es gibt ein Defizit in der Debattenkultur"

Interview
Marie Rötzer leitet das Landestheater Niederösterreich seit 2016/17. Im Gespräch erzählt sie über ihre weiteren Pläne, wie viel Gesprächsbedarf sie im Publikum ortet und was ihr Haus für St. Pölten als Kulturhauptstadt 2024 einbringen möchte

Am Kaiserhof, da ist gut lachen

Kabarett und Musik mit Humoranteil gibt es auch 2018 auf der Bühne im Hof. Mit der Reihe "Jung & saugut!" will man den satirischen Nachwuchs des Landes ins Rampenlicht stellen: von Wiener Blond bis Maurer/Novovesky.

"Voll Tatendrang an einem Strang"

Auf der Suche nach der "kulturellen DNA" einer Stadt. Im Gespräch mit Michael Duscher und Jakob Redl über die Bewerbung St. Pöltens um den Titel Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2024.