Was wird aus Europa?

Finnland Sofi Oksanen: Familie Europa

6 Postings
Die Schriftstellerin über Sprachenvielfalt, Meinungsfreiheit und Russland als Grenznachbar

Österreich Marlene Streeruwitz: Licht am Horizont

195 Postings
Über altmodischen Nationalismus, den patriarchalen Anspruch der EU und ein ethisches Ziel für Europa

Luxemburg Norbert M. Berens: Der Fluss Europa

Über einen kleinen luxemburgischen Ort, der weltberühmt wurde, engstirnige Moral und die vier Pfeiler des Hauses Europa

Dänemark Josefine Klougart: Weil nicht einmal eine Insel eine Insel ist

2 Postings
Über die Kraft der Poesie, den Umgang mit nationaler Identität und den Mythos als Falle und Öffnung in einen größeren Raum

Niederlande Arnon Grünberg: Das Volk ist ein Hund

5 Postings
Der Schriftsteller über die Angst vor dem Volk, Wut als Normalzustand und die EU als Land, das sich seiner Grenzen nicht sicher ist

Tschechien Michael Stavarič: Sternstunden, keine Sternstunden

1 Posting
Europa war ein Ächzen und Stöhnen und Bluten. Über das Opium verspäteter Nationen, kluge politische Selbstlosigkeit und das Unglück bipolarer Welten

Bulgarien Georgi Gospodinow: Ein Mensch ist keine Insel

"Wie geht es euch heute, liebe Kinder?" – "Besser als morgen." Der bulgarische Schriftsteller über erschöpfte Zukunftsvorkommen, Europa als Sackgasse und das Wunder der Empathie

Frankreich Peter Stephan Jungk: Der Ruinenblick

4 Postings
Über die frühe Utopie eines vereinten Kontinents, zweifelnde Europaphorie und einen Traum, der nur noch Wunschtraum ist

Ungarn Márta Nagy & Lajos Adamik: Dasselbe auf Englisch, bitte

7 Postings
Über die befreiende Wirkung schwindender Grenzen, den modernen Garten Eden und die kostbare Arbeit der Übersetzer

Litauen Tomas Venclova: Litauens langer Weg nach Europa

1 Posting
Über einen spätmittelalterlichen Comicstrip, eine Miniatur der EU und das wachsende globale Chaos

Slowakei Michal Hvorecký: Dem Hass widersprechen

73 Postings
Über Hasspostings und Offline-Hass, eine kleine, aber klare Minderheit gegen den Rechtsextremismus und den Traum von Europa

Zypern Nese Yasin: Der europäische Wald

Über eine verrückte Idee, einen nicht realisierten Traum und das schwierige Ringen um eine gemeinsame Identität

Großbritannien William Boyd: Gemeinsam besser

8 Postings
Der britische Schriftsteller über "Little Englanders", das Projekt Angst und die Hoffnung auf das Vorbild Schottland

Lettland Pauls Raudseps: Verliert Europa, gewinnt Russland

68 Postings
Über Zukunftsängste, den Hauptprofiteur der europäischen Schwäche und das alte Prinzip "Teile und herrsche"

Slowenien Aleš Šteger: Die Entführung Europas

7 Postings
Über Machtlosigkeit, selbsternannte Sheriffs und die Logik des angeblichen Opfers

Deutschland David Wagner: Melancholische Festungsbewohner

52 Postings
Wie kann ein Europäer es vor sich rechtfertigen, einen Menschen, der zufällig in Afrika geboren wurde, nicht nach Europa zu lassen?

Rumänien Mircea Cărtărescu: Der Gott des Erstickens

2 Postings
Über Götterdämmerung, die jahrtausendealte Geschichte der Entwurzelungen und Europas innere Gefahr

Schweden Richard Swartz: Jawohl – ich bin ein Europäer. Aber was bedeutet es?

1 Posting
Über europäische Fremdheit und Vertrautheit, Vergessenes und Verdrängtes und selbstzerstörerische Extravaganz.

Polen Stefan Chwin: Ein Kontinent, zwei Logiken

6 Postings
Über den verblassten Charme der EU, zwei europäische Geschwindigkeiten und die Logik der Konzerne sowie jene der Werte

Belgien Bruno Kartheuser: Der Roboter an der Klippe

Über die Verheißung immerwährenden Friedens, neue Kriegsfronten und ein Nachdenken über das Ende des Spektakels

Griechenland Aris Fioretos: Denn wir sind viele

Über die Transformation vom Ich zum Wir, das doppelte Versprechen der Literatur und Differenz als europäisches Erbe

Kroatien Miljenko Jergović: Im Schatten der Freiheit

1 Posting
Über Faschismus als generationsübergreifendes Phänomen, die Öffentlichkeit der Metropolen und die Macht der Ränder

Portugal Hélia Correia: Der Arme ist am Wort

Wir sind in Europa in allem und hinter allen nach. Über das verlockende Dort-draußen, den langen Schatten der Vergangenheit und die Rechnung, die immer kommt

Spanien Elia Barceló: Man muss es richtig wollen

3 Postings
Über vermeintlich verrückte Ideen, den Wunsch, zu den eigenen Schafen zurückzukehren, und hoffnungsvolle Modellbeispiele

Italien Luiza Bialasiewicz: Europas tiefere Krise

3 Postings
Über den Virus des Populismus, die Suche nach leidenschaftlichen Idealen und die Kultur des Zweifelns

Kunstprojekt Matta Wagnest: Das Gemeinsame im Verschiedenen

1 Posting
"Skulptur Europa" nennt die österreichische Künstlerin ihr großangelegtes Kunstprojekt

Estland Margus Ott: Feinere Unterschiede

Es ist besser, die EU nicht niederzureißen, sondern sie zu verändern. Über den Wert der Unterschiedlichkeit, die Entschärfung der Ungleichheit und die paneuropäisch mobilisierte Zivilgesellschaft.

Brexit David Cameron: Thatchers ungeschickter Schüler

265 Postings
Der britische Premier kämpft um den Verbleib in der EU. Dabei hat er selbst es zu verantworten, dass es dazu überhaupt ein Referendum gibt

Malta Oliver Friggieri: Der Traum von einer völlig neuen Tradition

Über Europäischsein, das individuelle und das kollektive Selbst und das unvollkommene Vollkommene

Schwerpunktausgabe Was wird aus der EU? Antworten aus 28 Ländern

6 Postings

Irland Gabrielle Alioth: Das Märchen von der Zukunft

Über schweizerische EU-Skepsis, irische EU-Begeisterung und die Metamorphosen des europäischen "Körpers"

Brexit Austro-Briten: God save the Extrawurst

Reportage | 145 Postings
Fast 10.000 Briten leben in Österreich, die meisten dürften beim Brexit-Referendum mit "Remain " stimmen – sofern die Austrobriten teilnehmen dürfen