Gerfried Sperl
28.5.2017

Statt Schwarz nun Türkis: Von eindeutig zu schillernd

Kolumne | 243 Postings
Türkis als neue Parteifarbe der ÖVP bringt eine changierende, schillernde Hoffnung
21.5.2017

Die Grünen und der Verlust ihrer Kraft als Bewegung

Kolumne | 215 Postings
Die Galionsfigur ist abgetreten, die ehemalige Protestbewegung steht vor der Frage nach den Inhalten. Die meisten seinerzeitigen Fragen wurden von anderen Parteien übernommen, ohne gelöst zu sein
14.5.2017

Grasser und Kurz: Hang der ÖVP zu Halbgöttern

Kolumne | 683 Postings
Versuch einer Machtergreifung
13.5.2017

Gerfried Sperl Forderungskatalog: Sebastian Kurz' Versuch einer Machtergreifung

1393 Postings
Was sich Sebastian Kurz von der Volkspartei holen will, sind keine Vollmachten mehr, sondern der Versuch eines blanken diktatorischen Durchgriffs
23.4.2017

Immer mehr Angriffe auf die Gewaltenteilung

Kolumne | 40 Postings
Wer den politischen Islam nicht will, müsste die Gewaltenteilung nicht nur hochhalten, sondern sie auch gegen Versuche einer Schwächung verteidigen
9.4.2017

"Ich bleibe": Glawischnig als Häupl der Grünen

Kolumne | 293 Postings
Von der Chefin der Grünen sind keine politischen Innovationen zu erwarten
3.4.2017

Der Populismus führt zu absurden Wahlideen

Kolumne | 120 Postings
Es gibt Denkanstöße, Parlamentswahlen nach völlig neuen Überlegungen zu reformieren
26.3.2017

Semmering und Schwechat: Wendungen der Politik

Kolumne | 81 Postings
Bei den Infrastrukturprojekten Semmering-Basistunnel und Erweiterung des Flughafens Schwechat zeigt sich, wie die ÖVP mit Problemlösungen umgeht
19.3.2017

Die Türkei-Feindschaft als "politisches Erbgut"

Kolumne | 78 Postings
Die Empörung in West- und Mitteleuropa über Recep Tayyip Erdoğans Politik ist berechtigt, aber gleichzeitig heuchlerisch. Lange hat man nichts getan, um den Prozess der Europäisierung der Türkei zu unterstützen – und jetzt kann man endgültig festhalten: Diese Türkei gehört nicht zu Europa
13.3.2017

Dürfen die Regierenden populistisch sein? Nein

Kolumne | 156 Postings
Populistische Eskapaden stellen die Demokratie infrage