Langstrecken-WM: Webber gewinnt für Porsche

Video
1. November 2015, 12:27

Erster Konstrukteurstitel für die Deutschen nach Sieg in Shanghai

Shanghai – Mark Webber hat Porsche erstmals den Konstrukteurstitel in der Langstrecken-WM des Automobil-Weltverbandes FIA beschert. Der ehemalige Formel-1-Pilot (neun GP-Siege für Red Bull) führte am Sonntag den Wagen mit der Nummer 17 gemeinsam mit seinen Teamkollegen Timo Bernhard (Deutschland) und Brendon Hartley (Australien) zum Sieg bei den 6 Stunden von Shanghai.

Highlights des Rennens.
fiawec

Webber/Brendon Hartley haben vor Bahrain zwölf Punkte Vorsprung auf die Audi-Piloten Marcel Fässler/Andre Lotterer/Benoit Treluyer, die am Sonntag auf Rang drei landeten. Alexander Wurz belegte im Toyota mit seinem Team und 4 Runden Rückstand Platz fünf.

Porsche ist damit beim Saisonfinale am 21. November nicht mehr von Platz eins zu verdrängen, dahinter platzieren sich Audi und Titelverteidiger Toyota. Für Webber war der Erfolg in Chinas Wirtschaftsmetropole der vierte in Folge. (sid/APA, 1.11. 2015)