Foto: Mordheim

Die besten Indie-Games im November: Hacker, Dämonen, Nahverkehr

Ansichtssache |
28. November 2015, 11:00

"Clandestine", "Mordheim" und Co. bringen großartige Spielekost zu Beginn der kalten Jahreszeit

Der PC war und ist die Ursuppe, aus der die meisten Indies an Land steigen, doch 2015 dürfen sich auch Konsolenbesitzer immer häufiger auf Spiele aus Independent-Kreisen freuen – auch wenn’s manchmal, wie bei den vorgestellten Titeln dieses Monats, noch ein wenig dauern kann, bis die Titel auch in den Downloadstores der Wohnzimmerspielgeräte landen.

Und auch wenn Lichtschwertkämpfe und Ausflüge ins verstrahlte Boston im Moment viele Spieler an die "großen" Titel fesseln, kommen zeitweise Entspannungstrips in ganz andere Gefilde gerade recht. "XCOM"-Freunde, besonders aufgepasst: Hier sind die spannendsten Indie-Titel der vergangenen Wochen.