Foto: Anki

Vier coole Gadgets für große und kleine Roboter-Fans

20. November 2017, 11:54

Die Roboter sind programmierbar und können mit ihrer Umgebung interagieren

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Frage "was schenke ich wem" drängelt sich immer stärker aus ihrem Sommerquartier im Unterbewusstsein zwischen die Alltagsgedanken. Für Kinder und auch größere Fans von Robotern gibt es am Markt bereits allerhand smarte Gadgets, die Spielerei und Lernen miteinander verbinden.

Roboter-Baukasten

Mit dem UBTech Jimu Astrobot Kit lassen sich drei unterschiedliche Roboter zusammenbasteln. Diese sind programmierbar und können dank eines Infrarotsensors mit ihrer Umgebung interagieren. Über Amazon ist der Baukasten ab etwa 200 Euro erhältlich.

foto: ubtech

Mini-Gabelstapler mit Gesicht

Nicht zum selbst Zusammensetzen, aber zum Programmieren ist der Anki Cozmo. Er soll über eine Persönlichkeit verfügen, die sich weiterentwickelt und erkennt seinen Besitzer mittels Gesichtserkennung. Den Cozmo gibt es auf der Website des Herstellers um 230 Euro.

foto: anki

"Star Wars"-Kumpel

Mit Spheros R2-D2 Droid gibt es eine weitere Miniversion der aus "Star Wars" bekannten Droiden. Das Gadget lässt sich per App steuern und kann mit anderen Spielzeugen der "Star Wars"-Serie des Herstellers interagieren. Es ist um etwa 200 Euro über Amazon oder Elektronikmärkte erhältlich.

foto: sphero

Roboter zum Lernen

Mit dem Comic-haften Roboter Wonder Workshop Dash sollen Kinder programmieren und die Grundlagen der Informatik lernen. Er lässt sich per App steuern, reagiert auf Stimmen und erkennt Hindernisse. Der Dash ist um etwa 190 Euro unter anderem bei Amazon und Conrad erhältlich.

foto: wonder workshop

(red, 20.11.2017)