Foto: sum

Google Street View Österreich startet erst 2018

23. November 2017, 10:40

Autos sind seit Juli unterwegs und machen Aufnahmen

Derzeit ist Österreich bei Google Street View noch ein weißer Fleck auf der Landkarte. Das soll sich ändern. Seit Juli dieses Jahres sind die berühmten Autos von Google hierzulande unterwegs, um mit ihren Kameras 360 Grad Panoramabilder aufzunehmen. Wann die Aufnahmen im Netz zu sehen sind, ist derzeit allerdings noch unklar. Dieses Jahr sicher nicht mehr, heißt es dazu seitens von Google. Street View Österreich könnte erst im Sommer 2018 an den Start gehen.

Zwangspause für die Kamera-Autos

Eigentlich war das Angebot schon vor Jahren halbwegs fertig, aber die Datenschutzkommission (DKS) verhängte im Mai 2010 eine Zwangspause für die Kamera-Autos. Im April 2011 gab die DKS dann unter Auflagen für Österreich grünes Licht. Anlass für den "Neustart" war das zehnjährige Jubiläum des Online-Dienstes im Mai 2017. Laut Google werden wie bei allen Bildern dieser Anwendung Gesichter und Nummernschilder unkenntlich zu machen. Es steht aber jedem offen, weitere Unkenntlichmachungen für das eigene Haus oder das Auto zu veranlassen, indem man das "Ein Problem melden"-Tool verwendet. Der entsprechende Link befindet sich rechts unten auf der Webseite. (red, 23.11. 2017)