LTE und lange Laufzeit: Windows-PCs mit ARM-Chips vorgestellt

Asus NovaGo und neue Version des HP Envy x2 präsentiert – Snapdragon 835 und Windows 10 S

Samsung Galaxy S8, HTC U11, LG V30, OnePlus 5(T), Sony Xperia XZ1 – diese und andere Smartphone-Flaggschiffe teilen sich ein entscheidendes Merkmal: Den Rechenchip. Sie setzen (beim Galaxy S8 zumindest in der US-Version) auf Qualcomms Snapdragon 835.

Doch der mobile Chip bleibt nicht mehr nur noch Handys vorbehalten. Microsofts Projekt, Windows 10 durch effiziente Emulation ebenfalls damit laufen zu lassen, trägt nun erste Früchte. Am Qualcomm Snapdragon Summit im hawaiianischen Maui wurden nun die ersten "Always Connected"-PCs vorgestellt.

Dieser Inhalt steht Ihnen in unserer Mobilversion zur Verfügung.

Asus NovaGo

Zur Premiere geben Asus und HP ein Stelldichein. Ihre Geräte sollen vor allem mit LTE-Konnektivität und langer Akkulaufzeit punkten. Gleich bis zu 22 Stunden verspricht Asus bei seinem NovaGo, bis zu 30 Tage im Standby, dessen Akkukapazität mit 52 Wh angegeben wird. X16 LTE soll es erlauben, einen zweistündigen Film binnen zehn Sekunden herunter zu laden – sofern der jeweilige Provider natürlich diese Geschwindigkeit erlaubt.

Das Display mit 13,3-Zoll-Diagonale liefert Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) und verspricht hohe Farbstabilität. Es lässt sich nach hinten umklappen, um verschiedene Anwendungsmodi zu erlauben. Je nach Modell gibt es vier, sechs oder GB RAM bzw. 64, 128 oder 256 GB Onboardspeicher (UFS 2.0). Mit dabei sind weiters zwei USB 3.1-Ports (Typ A), ein microSD-Kartenleser, ein HDMI-Ausgang und eine Klinke für Kopfhörer bzw. Headsets.

Das Asus NovaGo.
foto: asus

Ebenfalls an Bord sind ac-WLAN und eine HD-Webcam. Das Gerät misst 31,6 x 22,1 x 1,49 Zentimeter und wiegt 1,39 Kilogramm. Vorinstalliert ist Windows 10 S, Nutzer sollen aber, zumindest vorläufig, kostenlos auf Windows 10 Pro updaten können.

HP Envy x2

HP bringt zum Einstand eine neue Version seines Convertibles Envy x2. Hier sollen es bis zu 20 Stunden an Betrieb sein, die das Gerät mit einer Akkuladung durchsteht. Der Standby wird mit 700 Stunden (rund 29 Tagen) ausgeschildert. Hier kommt ein 12,3-Zoll-Tablet mit 1.920 x 1.200 Pixel zum Einsatz. Die Speicherausstattung reicht auch hier bis acht GB RAM und 256 GB Onboardspeicher.

Ähnlich wie Microsofts Surface Pro hat das Tablet beim Envy x2 einen Kickstand, der sich in Positionen zwischen 110 und 150 Grad Neigung fixieren lässt. Mittels andockbarer Tastatur lässt sich das Gerät verwenden wie ein Laptop. Zudem unterstützt der Bildschirm Stifteingabe mittels "Windows Ink". Es gibt eine Frontkamera und eine rückseitige Kamera.

Das HP Envy x2.
foto: hp

Neben LTE wird auch ac-WLAN geboten. Vollständige Maßangaben liegen aktuell nicht vor. Das Gerät ist 6,9mm dünn und wiegt rund 700 Gramm. Auch hier ist Windows 10 S an Bord, ebenfalls mit kostenloser Upgradeoption auf Windows 10 Pro.

Preise und Verfügbarkeit

Sowohl beim Asus NovaGo, als auch beim Envy x2 ist Office 365 vorinstalliert. Das Novago soll im Laufe des ersten Quartals 2018 verfügbar werden. Der Startpreis wird mit 599 Dollar beziffert. Das neue Envy x2 soll im Laufe des Frühjahrs aufschlagen, eine Preisangabe fehlt hier noch.

Zweiter Anlauf

Der Vorstoß auf ARM-Plattformen ist Microsofts zweiter Anlauf, Windows auf mobile Hardware zu bringen. Der erste Versuch mit Windows RT erwies sich als Schuss in den Ofen. Insbesondere die Notwendigkeit für Entwickler, Apps speziell dafür umsetzen zu müssen und die mangelnde Unterscheidbarkeit für Kunden zu "konventionellen" Windows-Versionen, ließen das Interesse daran schnell schwinden.

Probleme, die man nun nicht mehr haben sollte, da dank der Emulationsebene alle herkömmlichen Windows-Programme auf den ARM-Geräten laufen sollten. Microsoft sieht die neuen "Always Connected"-Geräte auch als Chance für Unternehmen, künftig Kosten sparen zu können und gleichzeitig mobile Devices zu bekommen, die dank ihrer Akkulaufzeit und mobilen Internetanbindung besser für den Arbeitsalltag geeignet sind. (red, 06.12.2017)

Mehr zum Thema Microsoft