Grafik: Samsung

512 GB am Smartphone: Samsung bringt neue Speicherchips

6. Dezember 2017, 11:49

Verspricht auch weiteren Performanceschub – Bis zu 860 Mbit/s bei Lesevorgängen

Während so manches aktuelle Smartphone noch mit 16 GB lokalem Speicherplatz oder sogar weniger auskommen muss, bewegen sich die Topmodelle der großen Hersteller langsam auf Bereiche zu, die bislang Laptops vorbehalten waren. Samsung hat mit der Massenproduktion neuer Speicherchips für kommende Smartphone-Generationen begonnen.

eUFS

512 GB Platz liefert der neueste eUFS (Universal Flash Storage)-Chip von Samsung. Damit wird die bisher verfügbare, maximale Kapazität noch einmal verdoppelt. Um dies zu erreichen, ist der Speicher in 64 Ebenen aufgebaut, beim letztjährigen 256-GB-Modell waren es noch 48. Die grundlegende Technologie (V-NAND) ist hingegen seit einigen Jahren die gleiche.

Performance

Die neue Speicherchipgeneration verspricht darüberhinaus einen signifikanten Performance-Schub: Die Lese- und Schreibraten von großen Dateien sollen bei bis zu 860 bzw. 255 Mbit/s liegen. Zufällige Zugriffe werden mit 42.000 IOPS (lesend) bzw. 40.000 IOPS (schreibend) angegeben.

Ausblick

Details dazu, in welchen Smartphones der neue Chip zum EInsatz kommen wird, nennt Samsung natürlich noch nicht. Üblicherweise verwendet der Hersteller solche Neuerungen aber immer in der folgenden Generation seiner eigenen Smartphones, insofern sollte man nicht allzu überrascht sein, falls es eine 512-GB-Ausgabe des Galaxy S9 geben sollte. (red, 6.12.2017)