Ein Toter und acht Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall im Pongau

Video
6. Dezember 2017, 21:22

20-jähriger Österreicher starb noch an der Unfallstelle

St. Johann/Pongau – Bei einem schweren Verkehrsunfall in St. Johann im Pongau ist heute, Mittwoch, ein 20-jähriger Österreicher getötet worden, sagte Polizeisprecher Franz Eichler zur APA. Acht weitere Personen wurden nach Angaben des Roten Kreuzes zum Teil schwer verletzt. Bei dem Unfall waren gegen 16 Uhr zwei Lkw sowie mehrere Pkw zusammengestoßen.

orf

Der 20-Jährige Österreicher sei mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Lkw kollidiert, hieß es bei der Polizei. Ein weiterer Lastwagen stieß mit den Unfallfahrzeugen zusammen. Der 20-Jährige starb noch an der Unfallstelle, sein Beifahrer blieb unverletzt, teilte die Polizei mit.

"Wie auf einem Schlachtfeld"

"Es hat ausgesehen wie auf einem Schlachtfeld", beschrieb Johann Überbacher, Kommandant der Feuerwehr St. Johann, im Gespräch mit der APA die Unfallstelle. Im Umkreis von rund 200 Metern seien Wrackteile gelegen. Die Feuerwehr musste einen schwer verletzten Lkw-Lenker aus dem Führerhaus retten. Auch der tote Pkw-Lenker wurde von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen. Die Feuerwehr St. Johann im Pongau war mit 30 Mann und sechs Fahrzeugen am Unfallort. Das Rote Kreuz hatte drei Notärzte, drei Notfallsanitäter, 13 Rettungssanitäter, den Einsatzleiter, einen Rettungshubschrauber und acht Fahrzeuge im Einsatz. (APA, 6.12.2017)