Deutscher Generalkonsul besucht Deniz Yücel im Gefängnis

15. Jänner 2018, 14:58

Deutsch-türkischer Journalist seit Februar ohne Anklage in Haft

Istanbul – Der deutsche Generalkonsul Georg Birgelen hat den seit elf Monaten in der Türkei inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel im Gefängnis besucht. Birgelen habe am Montag im Hochsicherheitsgefängnis in Silivri westlich von Istanbul ausführlich mit Yücel sprechen können, hieß es aus dem Auswärtigen Amt in Berlin. Dem 44-jährigen Journalisten gehe es dem Umständen entsprechend gut.

Yücel sitzt seit Februar vergangenen Jahres wegen Terrorvorwürfen in Untersuchungshaft, ohne dass die Staatsanwaltschaft bisher eine Anklageschrift vorgelegt hätte. Die deutsche Bundesregierung fordert die Freilassung des deutsch-türkischen Journalisten, die Regierung in Ankara verweist auf die Unabhängigkeit der Justiz. Der Fall ist der größte Streitpunkt in den belasteten Beziehungen zwischen Berlin und Ankara. Die türkische Regierung bemüht sich seit kurzem, das Verhältnis wieder zu entspannen. Birgelen hat Yücel in der Vergangenheit mehrfach besuchen können. (APA, 15.1.2018)