Foto: ap/tacca

Shiffrin holt auch Slalom-Weltcup

10. März 2018, 13:26

US-Amerikanerin gewinnt Slalom in Ofterschwang vor Holdener und Hansdotter – Gallhuber und Schild rutschen im zweiten Lauf vom Podest

Ofterschwang – Die frischgebackene Weltcup-Siegerin Mikaela Shiffrin hat am Samtag in Ofterschwang ihren 31. Erfolg im Slalom gefeiert und damit auch die Disziplinen-Wertung im Torlauf für sich entschieden.

Zweite wurde mit neun Hundertstel Rückstand die Schweizerin Wendy Holdener, die sich im zweiten Durchgang vom fünften Platz nach vorne schob. Komplettiert wurde das Podest durch Olympiasiegerin Frida Hansdotter aus Schweden (+0,72).

Katharina Gallhuber und Bernadette Schild konnten ihre gute Ausgangsposition nach dem ersten Lauf nicht nach Wunsch nützen. Gallhuber (+0,95)rutschte vom zweiten auf den fünften Platz zurück, Bernadette Schild vom dritten auf den sechsten (+1,15).

Katharina Liensberger (10.), Carmen Thalmann (11.) und Katharina Truppe (13.) landeten im vorderen Mittelfeld. Stephanie Brunner schied in der Entscheidung aus.

Dort nicht mehr am Start standen Michaela Kirchgasser und Veronika Velez-Zuzulova, die ihr jeweils letztes Weltcup-Rennen bestritten. Beide zelebrierten ihren Lauf und machten zwischendurch Halt, um Trainer und FIS-Rennchef Atle Skaardal zu umarmen. Die Salzburgerin Kirchgasser fuhr ohne Helm und in einem Dirndl herunter und schnallte vor der Ziellinie die Skier ab. Im Zielraum begrüßten sie aktuelle und ehemalige Teamkolleginnen mit einer Sektdusche.

"Ich bin froh, dass ich so coole Kolleginnen habe", meinte Kirchgasser wenig später im ORF-Fernsehinterview. Nicole Hosp und Anna Veith stünden ihr am nächsten. "Es ist eine tiefe Freundschaft aus dem Beruf heraus geworden bei uns, und das ist einfach auch eine schöne Sache."

Ihrem Sport will Kirchgasser in einer anderen Form erhalten bleiben. "Ich möchte auf jeden Fall mit meiner Skifirma weiter zusammenarbeiten", verriet sie. In welcher Funktion sie Atomic helfen könnte, wollte sie noch nicht beantworten. (red, 10.3. 2018)

Ergebnis: Slalom in Ofterschwang