Google entfernt den Reiter "Tablets" von offizieller Android-Seite

2. Juni 2018, 11:06

Zuvor waren alte Geräte aus 2015 gelistet – denkbar ist eine Zukunft mit Tablets, die Chrome OS nutzen

Ein besonderer Fokus waren Android-Tablets für Google in letzter Zeit nicht. Hat man auf der offiziellen Website den Reiter "Tablets" besucht, so wurden "neue" Geräte wie das Samsung Galaxy Tab S2 (2015) und das Nvidia Shield Tablet K1 vorgestellt. Nun hat das Unternehmen den länger nicht mehr gewarteten Reiter in der Navigation der offiziellen Seite gänzlich entfernt – über bleiben nur mehr Smartphones, Wearables, TV, Auto und Enterprise. Eine manuelle Eingabe der URL leitet zurück auf die Startseite der Android-Seite. Vor dem 1. Juni war sie noch erreichbar.

AndroidPolice merkt an, dass die Entfernung nun – neben vorigem Desinteresse und der fehlenden Unterstützung von Android P bei eigenen Tablets – das endgültige Zeichen darstellen würde, dass Google Android-Tablets aufgibt. Ob das Unternehmen Tablets künftig überhaupt den Rücken zukehrt, ist unklar.

Chrome OS als mögliche Zukunft

Eine mögliche Zukunft könnten Tablets darstellen, die unter Chrome OS laufen. Das Betriebssystem unterstützt die Verwendung von Android-Apps. Nachdem es darauf ausgelegt ist, gerade bei Geräte mit kleinem, aber schnellen Flash-Speicher und auch sonst eher schwächeren Leistung genutzt zu werden, wäre wohl auch eine Auslegung für Tablets denkbar. (red, 2.6.2018)