Foto: Reuters/NICHOLSON

Netflix testet Werbeclips zwischen Folgen

18. August 2018, 10:32

Auf der Streamingplattform werden aktuell bei einigen Nutzern kurze Videos angezeigt – sollen überspringbar sein

Der Streaminganbieter Netflix testet offenbar einen ersten Schritt auf den Weg zur Werbung. Das Unternehmen zeigt bei bestimmten Nutzern aktuell zwischen zwei Folgen einer Serie kurze Clips von Serien, die durch den Algorithmus empfohlen werden. Netflix versicherte dem Tech-Magazin The Verge, dass es sich nur um einen Testlauf handle und es möglich ist, die Werbevideos jederzeit zu überspringen.

Konnte nicht übersprungen werden

Jedoch beschwerten sich zahlreiche Nutzer auf den sozialen Medien Reddit und Twitter darüber, dass sie die Clips bis zum Ende schauen mussten – das Unternehmen versichert, dass es sich dabei um einen Bug handelt. Netflix gab an, herausfinden zu wollen, ob solche Empfehlungen zwischen Folgen "Nutzern dabei helfen würden, Geschichten zu entdecken, die sie schneller genießen werden", so die Begründung für das neue Feature.

Netflix testet immer wieder ärgerliche Features

Es ist nicht das erste Mal, dass Netflix User bei Testläufen verärgert. So spielen Trailer automatisch oben auf der Website, wenn man sie besucht – obwohl sich Nutzer bei den Tests zuvor massiv beschwert hatten. Bei Kinderserien testete Netflix ein System, bei dem Minderjährige Punkte und virtuelle Auszeichnungen bekommen, wenn sie Serien länger schauen. Das Feature wurde aber nach enormer Kritik durch Eltern wieder gestrichen.

Preiserhöhung bald in Österreich

Auch Preiserhöhungen werden, bevor es zu einer nationalen Umstellung kommt, erst getestet. In Österreich experimentiert das Unternehmen etwa mit dem "Ultra"-Paket, welches rund 17 Euro kosten soll – das aktuell gleichwerte Premium-Abo kostet rund 14 Euro. (red, 18.8.2018)