Foto: Reuters/Nicholson

Netflix schafft Nutzer-Rezensionen ab, löscht alte Reviews

19. August 2018, 16:07

Die ausformulierten Kritiken waren bislang nur in der Desktop-Variante zu sehen, Netflix gibt "sinkende Nutzung" als Grund für Aus an

Wer etwas zu Serien und Filmen auf Netflix zu sagen hat, muss das künftig anderswo erledigen. Der Videostreaming-Dienst schafft die hauseigenen Kommentare zu Inhalten ab. Der Grund dafür sei eine "sinkende Nutzung". Auch alte Rezensionen sollen gelöscht werden. Die meisten User dürften über die Kommentarfunktion gar nicht Bescheid gewusst haben, da sie nur in der Desktop-Version des Services verfügbar ist.

"Review-Bombing"

Engadget spekuliert, dass nicht nur die geringe Nutzung zum Aus für die Kommentarspalte geführt haben könnte. Vielmehr könnte sich Netflix gegen sogenanntes "Review-Bombing" schützen wollen. So werden manipulierte Bewertungen bezeichnet, die Trolle aus ideologischen Gründen abgeben – etwa, weil ihnen eine weibliche Hauptdarstellerin oder die politische Botschaft des Films nicht passt. (red, 20.8.2018)