Foto: reuters/ruvic

Youtuber können künftig nicht-überspringbare Werbung forcieren

25. August 2018, 12:58

Das neue Feature soll kommende Woche ausgerollt werden

Youtube hat angekündigt, dass Accounts, die bereits Werbung auf ihrem Kanal schalten können, fortan einstellen können, ob diese nicht-überspringbar ist. Das Feature wird ab nächster Woche verfügbar sein. Ebenfalls neu sind Tools, um die Zuschauerzahlen von Videos mit solchen Schaltungen zu überwachen.

Das neue Feature erklärt.
creator insider

Mehr Geld, mehr Inhalte

Es ist anzunehmen, dass es häufig genutzt werden wird, da solche Werbeschaltungen besser bezahlt werden. Google könnte auf diese Weise planen, für Youtuber den Anreiz zu schaffen, um mehr Inhalte zu produzieren, wie The Verge berichtet. Das Unternehmen bekommt selbst einen Anteil der Einnahmen.

Limit liegt bei 20 Sekunden

Aktiviert ein Youtuber nicht-überspringbare Werbung, kann er diese nicht nur bei neuen Inhalten, sondern auch bei älteren Videos einstellen. Um sicherzustellen, dass Nutzer nicht von der Plattform abspringen, hat das Unternehmen die Länge von solchen Werbeschaltungen bereits im Jänner auf maximal 20 Sekunden begrenzt. (red, 25.8.2018)