Foto: Getty Images

Jetzt bewerben: Mentoring für junge Managerinnen

22. September 2018, 09:00

Mentoring für Frauen ist ein hochwirksames Instrument für mehr Frauen in Führungspositionen. DER STANDARD unterstützt deshalb "WoMentoring"

Maria Rauch-Kallat ist nach 20 Jahren in der Politik ins Unternehmertum gewechselt und tut dort als Präsidentin des Club Alpha und des Mentory Club, was ihr immer schon am Herzen lag: junge Frauen auf ihrem Karrierewegen fördern, unterstützen und ermutigen.

"WoMentoring" heißt das schon traditionelle Programm, in dem Mentorinnen ehrenamtlich zur Verfügung stehen, um dem weiblichen Nachwuchs im Management zu helfen. Die Gründerin zur Grundidee: "Frauen brauchen für das Erreichen von Führungspositionen auf allen Ebenen aufgrund ihrer rollenspezifischen Sozialisation und aufgrund männlich dominierter hierarchischer Strukturen besondere Ermutigung und Unterstützung."

Maria Rauch-Kallat, Gründerin von "WoMentoring".

Nun sind junge Frauen, die sich beruflich weiterentwickeln wollen, wieder aufgerufen, sich für das kommende WoMentoring-Jahr als Mentees zu bewerben. 15 Frauen sind gemeinsam mit Rauch-Kallat Mentorinnen, die einerseits über Netzwerkveranstaltungen und andererseits über die zeitlich und inhaltlich jeweils individuell festgelegte Mentorin-Mentee-Beziehung in den kommenden Monaten miteinander arbeiten. Kick-off ist am 13. November 2018.

· BEWERBUNG

Lebenslauf und Motivationsschreiben plus Wunschmentorin an: alpha-womentoring@derStandard.at. Bewerberinnen, die keine Mentorin erhalten, können an einem Gruppenmentoring teilnehmen.

· MODALITÄTEN

Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2018. Die Teilnahmegebühr für den gesamten Durchgang inklusive Netzwerkveranstaltungen: 125 Euro.

· AUSWAHL

Primär entscheidet die Mentorin.