Foto: Alex Stranig

Kokoskuppeln, selbst gemacht

Ansichtssache |
31. Oktober 2018, 11:07

Kokoskuppeln kann man nicht nur im Supermarkt oder bei Süßigkeitenständen kaufen – die kleinen Naschereien lassen sich auch hervorragend selbst herstellen

Es gab kaum einen Kirchtag (ja, in Kärnten sagt man Kirchtag und nicht Kirtag), an dem ich mich nicht mit klassischen Jahrmarktsüßigkeiten eingedeckt habe. Neben gebrannten Mandeln, Schaumbechern und Lebkuchenherzen waren es vor allem frische Kokoskuppeln, die in mein Papiersackerl wanderten. Vielleicht ist es also mehr verklärte Kindheitserinnerung als wirkliche Delikatesse. Trotzdem finde ich Kokoskuppeln ganz köstlich – vor allem wenn sie selbst gemacht sind.

Für sechs Kokoskuppeln benötigt man 3 Eiklar, 100 g Zucker und 100 g Kokosflocken. Für die Füllung nimmt man 360 g Butter, 100 g Staubzucker, 30 g (echten) Kakao und 1 Pkg. Waffelblätter (ungezuckert). Die Glasur wird mit 300 g Bitterkuvertüre hergestellt.