Foto: REUTERS/Leon Kuegeler

Rafinha entschuldigt sich für Bombenattrappen-Kostüm zu Halloween

1. November 2018, 18:15

Der Brasilianer traf für Bayerns Halloween-Feier eine unglückliche Kostümwahl

München – Bayern Münchens brasilianischer Außenverteidiger Rafinha hat sich via Twitter für seine umstrittene Halloween-Verkleidung entschuldigt. "Halloween ist ein Gruselfest mit übertriebenen Kostümierungen, es lag nicht in meiner Absicht, irgendjemanden durch meine Verkleidung zu verärgern oder in seinen Gefühlen zu verletzen", schrieb der 33-Jährige. Der FC Bayern stellte den Tweet ebenfalls auf seine Seite.

Rafinha war auf dem Halloween-Mannschaftsfoto der Bayern in arabischem Outfit mit Sonnenbrille und schwarzem Schnurrbart zu sehen. In den Händen hielt er einen braunen Karton mit der Aufschrift "Vorsicht". Im Netz brach daraufhin ein Shitstorm los, da die User den Karton mit einer Bombenattrappe assoziierten. Der Verein und der Spieler haben das Foto mittlerweile von ihren Accounts gelöscht. (sid, 1.11.2018)