Foto: Sable

Zehn Indie-Geheimtipps für 2019

Ansichtssache |
12. Jänner 2019, 11:00

Auf diese Spiele unabhängiger Entwickler dürfen Sie sich freuen – klein, originell und noch unter dem Radar

Auch im Indie-Bereich gibt es Groß und Klein: Während sich manche Titel, etwa das seit kurzem strauchelnde The Last Night, dank gelungener PR über massive Aufmerksamkeit der Spielerschaft freuen können, bleiben unzählige andere Spiele bis zum Release kaum beachtet. Indie-Games, auf die sich Auskenner 2019 schon lange vor dem Release freuen, stammen entweder von bekannten Entwicklern, etwa "In the Valley of the Gods" der "Firewatch"-Macher Campo Santo, sind Fortsetzungen zu Indie-Bestsellern wie "Spelunky 2" oder konnten auf Branchenmessen dank besonders gelungener Trailer das Interesse des Mainstreampublikums wecken, wie etwa "Sea of Solitude".

Statt diese üblichen Verdächtigen hier noch einmal aufzuzählen, ein kleiner Streifzug durch jene kommenden Attraktionen, die bislang noch fast unbemerkt geblieben sind. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.