Foto: APA/AFP/TIZIANA FABI

Dabbur kündigt Abschied aus Salzburg an

9. Jänner 2019, 15:57

Israeli hat "tolles Angebot von einem der größten Klubs der Welt" – Sportdirektor Freund: "Es gibt derzeit viele Gerüchte"

Salzburg/Wien – Red Bull Salzburg dürfte einer seiner wertvollsten Offensivkräfte abhandenkommen. Munas Dabbur hat überraschend seinen Abgang angekündigt.

"Ich werde Red Bull in den nächsten zwei Wochen verlassen. Ich hatte eine tolle Zeit in Österreich, aber jetzt ist es an der Zeit, ein neues Kapitel meiner Karriere zu beginnen", sagte der Stürmer dem israelischen Sportportal "One". Er habe "ein tolles Angebot von einem der größten Klubs der Welt, und jetzt sei es an der Zeit, Salzburg zu verlassen", wird der 26-Jährige zitiert, der derzeit seinen Urlaub bei seiner Familie in Israel verbringt.

Welcher Verein ihn lockt, wollte Dabbur nicht verraten. "One" geht davon aus, dass es sich nicht um den FC Liverpool handelt, mit dem Dabbur zuletzt in Verbindung gebracht wurde, sondern um den FC Sevilla. In Spanien wird derweil von einem Transfer zum FC Valencia gemunkelt.

Für Aufregung sorgte bereits um Weihnachten das Gerücht in der "Jerusalem Post", dass sich Mohamed Salah, Starstürmer des FC Liverpool, gegen einen Transfer von Dabbur zum englischen Tabellenführer ausgesprochen haben soll. Angeblich hätte Afrikas Fußballer des Jahres dem Management mitgeteilt, dass er die Mannschaft verlasse würde, wenn der israelische Spieler unter Vertrag genommen wird. Laut dem Onlineportal Sofoot.com handelte es sich dabei aber um Fake-News.

Bullen-Sportdirektor Christoph Freund wollte die Wechselwünsche von Dabbur nicht kommentieren. Den "Salzburger Nachrichten" sagte er: "Es gibt derzeit viele Gerüchte." Dabburs Vertrag läuft noch bis 2021.

Führender der Schützenliste

Dabbur wechselte im Sommer 2016 von den Grashoppers Zürich nach Salzburg. Nach Startschwierigkeiten wurde er zunächst für ein halbes Jahr in die Schweiz zurückgeschickt, kam dann aber 2017 so richtig auf Touren und brachte es in 110 Spielen auf 55 Tore. Der Goalgetter hat in der Herbstsaison neun Treffer für die Bullen erzielt und liegt gemeinsam mit Teamkollegen Smail Prevljak an der Spitze der Torschützenliste. (red, 9.1.2019)