Foto: APA/ANDREAS SOLARO

25 Euro für ein Stanitzel: Eissalon in Florenz angezeigt

9. Jänner 2019, 12:06

Ein Tourist aus Taiwan rief die Polizei, der Betreiber muss 2.000 Euro Strafe zahlen

Florenz – 25 Euro für ein einfaches Stanitzel Eis: Das schien einem Touristen aus Taiwan in Florenz dann doch zu viel. Nachdem er vergebens beim Inhaber des Eissalons im Zentrum der toskanischen Stadt wegen des hohen Preises protestiert hatte, rief der Urlauber die Polizei, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" (Mittwochausgabe).

2.000 Euro Strafe muss jetzt der Lokalbetreiber zahlen. Die Polizisten hatten zudem festgestellt, dass im Eissalon die Preise für die Stanitzel mit Gefrorenem nicht sichtbar ausgestellt waren. Der Gastronom kritisierte unterdessen die Strafe: "Unser Eis kostet, weil es gut ist", betonte er.

Der Fall sorgte in Italien erneut für Diskussionen um Lokale in touristischen Ortschaften, die Urlauber prellen. Zuletzt waren Restaurants in Venedig bestraft worden, die Touristen überhöhte Rechnungen hatten zahlen lassen. (APA, 9.1.2019)