VCÖ: NoVA-Abschaffung würde E-Offensive untergraben

10. Jänner 2019, 10:45

Ein wichtiger Kaufanreiz würde wegfallen, argumentiert der Autofahrerklub

Wien – Die von der Autoindustrie gewünschte Streichung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) würde die Regierungsinitiative für Elektroautos untergraben, warnt der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). "E-Autos sind von der NoVA befreit. Wird sie abgeschafft, fällt der Kaufanreiz weg", so der Club am Donnerstag in einer Aussendung.

Der VCÖ rechnet vor: Für einen Diesel-Pkw, der netto 35.000 Euro kostet und einen CO2-Ausstoß von 150 Gramm pro Kilometer hat, fällt derzeit 3.900 Euro NoVA an. Wird die NoVA abgeschafft, würde der Diesel-Pkw um 3.900,- Euro billiger werden und damit den Anreiz der von der Regierung verlängerten Kaufprämie für E-Autos – derzeit 4.000 Euro, ab März 3.000 Euro – zunichtemachen.

Die Regierung dementierte jüngste Medienberichte, wonach sie diesem Ansinnen der Autoindustrie nachgeben wollte. (APA, 10.1.2019)