Walkner startet nach Fauxpas Aufholjagd

10. Jänner 2019, 18:41

Zweitschnellste Etappenzeit lässt den Salzburger den Fehler am Vortag aufarbeiten

Arequipa – Nachdem Matthias Walkner auf der dritten Etappe der Rallye Dakar wegen eines Fehlers im Roadbook mehr als 23 Minuten verloren hatte, holte er auf der vierten Etappe am Donnerstag auf. Der Salzburger fuhr die zweitschnellste Etappenzeit und liegt nun 9:31 Minuten hinter Etappensieger Ricky Brabec auf Gesamtrang sieben. (red, APA, 10.1.2018)