Foto: APA/ROBERT JAEGER

ÖFB-Teamspieler Wöber verließ Ajax-Trainingscamp

11. Jänner 2019, 12:22

Wechsel zum FC Sevilla steht laut Medienberichten bevor – Zwei-Spiele-Sperre für Verteidiger nach roter Karte in Champions League

USA/Orlando – Die Anzeichen auf einen Transfer von Maximilian Wöber zum FC Sevilla verdichten sich. Der 20-Jährige reiste laut Medienberichten am Donnerstag aus dem Trainingslager von Ajax Amsterdam in Florida ab. Der Wechsel nach Spanien soll demnach in Bälde finalisiert sein.

Ajax erhält laut Angaben des "Telegraaf" zwölf bis 14 Millionen Euro Ablöse für den Verteidiger, ein kleiner Teil davon soll an Rapid fließen. Wöber ist bei den Niederländern keine Stammkraft, mit dem Argentinier Lisandro Magallan holte der Champions-League-Achtelfinalist in der Winterpause bereits einen neuen Abwehrspieler.

Wechselt Wöber nach Sevilla, wird er im Europa-League-Sechzehntelfinale gegen Lazio Rom nur Zuschauer sein. Nach seiner roten Karte zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase gegen Bayern München belegte die Uefa den ÖFB-Teamspieler am Freitag mit einer Sperre von zwei Spielen. (APA, 11.1.2019)