Foto: Typified

Smartes Poster aus Papier zeigt, wie das Wetter wird

11. Februar 2019, 09:24

Dank WLAN und "kluger" Tinte – kostet allerdings 120 Euro

Bei einem "smarten Poster" dürfte es nicht schwer zu fallen, an einen simplen Bildschirm zu denken. Viele der klassischen Werbeanzeigen im öffentlichen Raum wurden bereits auf diese Weise digitalisiert. Der Designer Oli Woods probiert sich nun aber an einem anderen Konzept. Er arbeitet an einem Papierposter, welches das Wetter voraussagen soll, berichtet Engadget.

"Smart Ink"

Möglich machen soll das "Smart Ink". Das Poster bietet Voraussagen für vier Uhrzeiten, reichend von acht Uhr morgens bis 20 Uhr Abends. Aufgedruckt sind für jeden Abschnitt drei Icons. Sie zeigen Regen, Bewölkung oder Sonne. Je nach Prognose soll aber nur eines der Zeichen gut sichtbar sein.

vorticeblu sito informatica

Die "kluge" Tinte, mit der die Zeichen aufgedruckt sind, ist wärmeempfindlich. Die Wetterprognose wird über ein WLAN-Modul abgefragt. Anschließend bringt ein Minicomputer die jeweils passenden Voraussagesymbole mittels Wärmezufuhr dazu sich weiß zu färben. Stromversorgung ist natürlich Voraussetzung, wobei sich das "Weather Poster" mit üblichen USB-Ladegeräten verbinden lässt.

Teurer Spaß

Ganz billig ist die Umsetzung allerdings nicht. Wer das Projekt auf der Crowdfundingplatz Kickstarter unterstützt, zahlt im günstigsten Fall für ein Poster 189 australische Dollar oder umgerechnet etwa 120 Euro, wobei nach Österreich 25 Euro an Portokosten hinzukommen.

Zudem sind das nicht die einzigen Kosten, denn Wetterinfos soll der analog-digitale Wandschmuck nur zwei Jahre lang kostenlos liefern. Danach werden rund sieben Euro jährlich für weitere Updates fällig.

Wer sich davon nicht abschrecken lässt, soll laut Plan sein Poster bereits im kommenden Juli erhalten. Freilich gibt es bei einer Unterstützung des Projekts die üblichen Risiken des Crowdfunding zu beachten. (red, 11.02.2019)