Foto: Proschofsky / STANDARD

Pixel 4: Nächstes Google-Smartphone mit Dual-SIM-Support

11. Februar 2019, 13:05

Eintrag im Android-Source-Code verrät kommende Neuerung – Parallele Nutzung von eSIM und klassischer SIM

Eigentlich bietet schon Googles aktuelle Smartphone-Generation eine Art Dual-SIM-Support. Immerhin weisen Pixel 3 und Pixel 3 XL neben einem klassischen Nano-SIM-Slot auch eine fix integrierte eSIM auf. Doch dieser Support ist mit nichts zu vergleichen, was Smartphone-Käufer üblicherweise unter dem Begriff Dual-SIM verstehen, können hier doch zwei Netzwerke nur abwechselnd benutzt werden – und nicht gleichzeitig.

Ausblick

Dies soll sich mit dem Pixel 4 ändern: Wie aus einem Eintrag im Android Source Code hervorgeht, soll die nächste Smartphone-Generation von Google richtigen Dual-SIM-Support erhalten. In einem Kommentar zu einem Code Commit wird explizit auf das 2019er-Modell der Pixel-Geräte referenziert, das sich in dieser Hinsicht von der aktuellen Hardwaregeneration unterscheiden soll.

Es ist davon auszugehen, dass das Ganze damit ähnlich wäre wie beim aktuellen iPhone, das ebenfalls mit der Kombination aus eSIM und klassischer SIM "Dual SIM Dual Standby" anbietet. Damit können beides SIMs telefonisch und via SMS erreicht werden. Nützlich ist dies nicht zuletzt für Reisen in andere Länder oder auch wenn man unterschiedliche Telefonie- und Datentarife nutzen will.

Offene Fragen

Unklar bleibt dabei allerdings, warum Google die selbe Funktionalität nicht als Update für das Pixel 3 liefert. Immerhin zeigt der entsprechende Codeeintrag auch, dass Google dieses Feature derzeit mit der aktuellen Hardwaregeneration testet. (apo, 11.2.2019)