Foto: REUTERS/Hannah McKay/File Photo
User

Erster Eindruck von Städten: Wo lagen Sie daneben?

User-Diskussion
19. Februar 2019, 13:00

Rom ist ein einziger Steinhaufen, Bangkok nur hektisch und laut, Salzburg eine kitschige Postkartenkulisse: Oder? Wo täuschte Sie Ihr erster Eindruck von einer Stadt?

Erste Eindrücke sind sehr wichtig. Doch sie täuschen oft – so auch bei Städten. Manche Städte erwischt man einfach am falschen Fuß. Oder man ist noch nicht wirklich in der richtigen Lebensphase, um die unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten zu schätzen. Manchmal liegt man aber durchaus richtig mit seinem ersten Eindruck, so wie dieser User, der bei der Wien-Woche mit der Klasse eine recht realistische Impression vom herben Wiener Charme präsentiert bekam:

So empfand man als desinteressierter Teenie London nur als eine Ansammlung überteuerter Geschäfte, während man die "echten" Sehenswürdigkeiten links liegen ließ und erst beim nochmaligen Besuch viele Jahre später bewusst wahrnahm. Berlin findet man in jungen Jahren vielleicht unfassbar cool, um später von der schieren Größe der Stadt überwältigt zu sein. Budapest kennt man vielleicht nur von einer schrecklichen Dienstreise und lernt erst bei einem späteren Besuch die wahre Schönheit der Stadt kennen.

Der erste Eindruck zählt: Wo haben Sie sich geirrt?

Welche Stadt hat Ihnen beim ersten Besuch gar nicht gefallen – und was war später dann anders? Welche Eindrücke haben Ihre Meinung über die bereisten Städte geändert? (aan, 19.2.2019)